header
HOME
DE / FR Kontakte
DIE REFORMIERTE GESAMTKIRCHGEMEINDE BIEL

Was ist eine Gesamtkirchgemeinde ?

Definition im Gesetz über die bernischen Landeskirchen, Art. 12 Abs. 1
(Fassung vom 23.06.1993)
Mehrere Kirchgemeinden der nämlichen Landeskirche können sich mit Genehmigung des Amtes für Gemeinden und Raumordnung zur Verwaltung ihrer gemeinsamen Angelegenhei-ten, wie insbesondere zur Vermögensverwaltung und zur Erhebung der Kirchensteuern, zu einer Gesamtkirchgemeinde zusammenschliessen.

 

Grundstrukturen und Aktivitäten

Die evangelisch-reformierte Gesamtkirchgemeinde Biel ist Teil der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und umfasst zwei Kirchgemeinden:

  • Die französische evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Biel ist am 1. Januar 2009 aus dem Zusammenschluss von den drei französischsprachigen Kirchgemeinden Bienne-Madretsch, Bienne-Mâche-Boujean und Bienne-Pasquart entstanden.
  • Die deutsche evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Biel ist am 1. Januar 2010 aus der Fusion der vier deutschsprachigen Kirchgemeinden Biel-Stadt, Biel-Mett, Biel-Madretsch und Biel-Bözingen entstanden.

Das gesamte Gebiet umfasst die Gemeinden Biel und Leubringen und zählt etwa 17‘000 Mitglieder, davon sind rund 30% französischsprechend.

 

Die Behörden der Gesamtkirchgemeinde bestehen aus verschiedenen Organen:

  • Kirchgemeindeversammlung, d.h. alle stimmberechtigten Personen, die zu den Mitgliederkirchgemeinden gehören
  • Gesamtkirchgemeinderat (Exekutive), der sich aus 11 Ratsmitgliedern
    (7 Deutsch, 4 Französisch) zusammesetzt
  • Verschiedene Gremien, wie z.B. die Liegenschaftskommission (LIKO) und die Finanz-kommission (FIKO).

Die Dienste der Gesamtkirchgemeinde bestehen aus:

  • Zentralverwaltung, zuständig für die Verwaltung des administrativen Bereichs (Personal, Rechnungswesen, Gebäude usw.)
  • Hausdienst, zuständig für den täglichen Unterhalt der Gebäude und die Vermietung der Räumlichkeiten.

 

Die Gesamtkirchgemeinde unterstützt soziale Institutionen der Stadt Biel und Umgebung, wie z.B. die Gassenarbeit, die Passantenhilfe, die Gassenküche und die ökumenische Eheberatung.


Ebenfalls unterstützt sie die Hilfsorganisationen der evangelischen Kirchen Schweiz, wie HEKS (Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz), Mission 21 (Evangelisches Missionswerk Basel) und BfA (Brot für Alle).